21. Deutsche Pétanque Meisterschaft
 Jugend

72 Triplettes

Minimes (12) - Cadets (20) - Juniors (23) - Espoirs (17)

Edingen-Neckarhausen  -  12./13.09.2015

280. BCEN-Turnier     -     bisher 20.582 Teilnehmer

Fotos: Gerhard Hund
     

  

        



     

    
Deutsche Meisterschaft der Jugend beim BCEN ein voller Erfolg
Über 200 Kinder und Jugendliche aus 10 Landesverbänden spielten in vier Alterskategorien und zwei Präzisionswettbewerben vor der Kulisse des Schlosses und auf dem Boulodrome um die Deutsche Meisterschaft der Jugend 2015. Bereits am Freitagnachmittag galt es für die vielen Ehrenamtlichen des BCEN auf den Punkt vorbereitet und den Gästen ein guter Gastgeber zu sein. Alle Helfer taten hierzu drei Tage lang alles, um sich letztlich den Dank der Deutschen Pétanque Jugend für eine erstklassige Veranstaltung einzuholen.
Doch nicht nur die Gastgeberqualitäten des BCEN waren gefragt. Es waren insbesondere die sportlichen Attribute. Denn der baden-württembergische Landesverband hatte etliche Nachwuchscracks des BCEN in den Landeskader berufen, um nach den Medaillen, Pokalen und Titeln zu greifen. Sie waren es, die zusammen mit ihren Mitstreitern und Kontrahenten aus den anderen Landesverbänden im Mittelpunkt standen.
Bei den Minimes konnten die Teams der BCEN-Coaches Anka Mahler und Silke Lachenmeier im B-Turnier den 2. und den 3. Platz belegen. Über Silber freuten sich Leon Sippach und Adrian Layer zusammen mit ihrem Partner Nico Grether. Bronze holte das reine BCEN-Team Luca Wittmann, Luca Tzikas und Jonathan Martinez. In der Altersklasse der Cadets erreichte die Landesmeister-Equipe von Betreuer Carsten Piater nach vier Vorrundensiegen den zweiten Tag im Hauptturnier. Am Sonntagmorgen mussten Dario Trovato, Julian Layer und Björn Schwortschik allerdings anerkennen, dass ihr Viertelfinalgegner besser ins Spiel kam und letztlich verdient siegte. Für die drei BCEN-Cracks war jedoch Platz 5 ein hervorragendes Ergebnis in einer starken Konkurrenz.
In der Altersklasse der Juniors reichte es zwar nicht für den ganz großen Coup, aber Joshua Scheib begeisterte mit seinen Partnern Celine Ungerer und Max Lang die große Zuschauerkulisse auf dem Boulodrome mit spannenden und vor allem hochklassigen Spielen. Letztlich fehlten nur wenige Punkte zum Titel. Sieger bei den Juniors wurde das Team aus Niedersachsen um Jennifer Schüler, die als die Entdeckung der DM bezeichnet werden kann. Die Schülerin holte sich nicht nur den Junioren-Titel im Triplette, sondern wies auch alle Tireur-Kontrahenten in die Schranken und durfte mit zwei Deutschen Meistertiteln den Heimweg antreten. Am späten Sonntagnachmittag platzte die Eduard-Schläfer-Halle dann aus allen Nähten. Der Siegerehrung wohnten nahezu 450 Spieler, Betreuer, Eltern, Zuschauer und Helfer bei.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern, Betreuern und Unterstützern des BCEN für Ihren großartigen Einsatz, ebenso allen aktiven Kindern und Jugendlichen, die sich über die Turniertage hinweg vorbildlich verhielten.

    

 

Die Deutschen Meister

     
 Minimes: RhPf 1 Leander Becker - Alexander Fuchs - Hannes Eberspach
     
 Cadets: NRW 2 Anna Nguyen - Silvana Lichte - Jasper Schlüpen
     
 Juniors: NiSa 1 Jennifer Schüler - Jan-Philip Krug - Paul Franke
     
 Espoires: Bay 1 Christian Faimann - Christoph Probst - Sascha Rosentritt
     
 Tireur: NiSa Jennifer Schüler
     
 Pointeur: Saar Sven Laube
     

B-Turniere

     
 Minimes: Ber 1 Lilli Kenn - Livia Nou - Thalena Thielecke
     
 Cadets: BaWü 5 Maximilian Schäfer - Ronny Hirsch - Louis Schäfer
     
 Juniors: Bay 1 Paul Möslein - Luzia Beil - Hanh Nguyen
     
 Espoirs: RhPf 1 Dennis Hoffmann - Jannik Weis - Dominic Dachsel
     
     

Platzierungen Boule-Club Edingen-Neckarhausen

     
 Minimes: B - 2. Platz Adrian Layer, Leon Sippach (mit Annika Vinnay)
  B - 3. Platz Luca Tzikas, Luca Wittmann, Jonathan Martinez
     
 Cadets: A - 5. Platz Julian Layer, Björn Schwortschik, Dario Trovato
     
 Juniors: A - 2. Platz Joshua Scheib (mit Maximilian Lang, Celine Ungerer)
     


Samstag - Anmeldung