Club - Nachrichten 2017

          

Fotokalender zur Jumelage fördert junge Bouler - 16.11.2017
Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, lädt der Boule Club Edingen-Neckarhausen (BCEN) zu einer Jahresfeier mit Rückblick und Ehrungen verdienter Mitglieder ein. Das passierte nun bereits in 27. Auflage, wie der Vorsitzende Gerhard Hund im voll besetzten Sängerheim des MGV 1859 in Neckarhausen erklärte.
Um die Getränke kümmerte sich das fleißige Team vom Männergesangverein. "Auch als kleiner Dank gedacht an all jene fleißigen Mitglieder, die ansonsten bei jeder Veranstaltung des Vereines rührig sind", sagte Gerhard Hund. Nach der Stärkung am warmen Büffet gab es anstelle der bisher üblichen Quiztombola diesmal ein Schätzspiel. Es galt herauszufinden, welchen Wert die mehr als 14 Kilogramm schweren Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen haben, die zwei Vereinsmitglieder über Jahre gesammelt hatten und jetzt der Jugendabteilung zur Verfügung stellten, wie Jugendleiter Gunter Mahler erklärte. Die zu schätzende Summe war 117,74 Euro. Marcel Raab lag mit seinem Tipp von 120 Euro am nächsten dran.
BCEN-Gesamtsieger in der Jahresrangliste 2017 wurde Jean-Francois Gerby; Deutscher Jugendmeister Pointeur Leon Gotha. Weitere erfolgreiche Sportler waren Adrian Layer, Björn Schwortschik, Dario Trovato, Luca Wittmann, Jan-Luca-Zieher.
Im weiteren Verlauf der Feier ließ der langjährige Vorsitzende Gerhard Hund das Vereinsleben des Jahres Revue passieren. Dabei standen neben den sportlichen Ereignissen 2017 die Ehrungen erfolgreicher Sportler im Mittelpunkt. Gewürdigt wurde auch die große Leistung aller Betreuer und Helfer für ihren ehrenamtlichen Einsatz.
Acht Turniere mit 460 Spielern waren zu stemmen. Erfreuliches berichtete Hund aus dem Bereich der Jugend, die schöne Platzierungen bei Landesmeisterschaften erzielt. Obwohl es schon bessere Spielzeiten gab, wie Tobias Jakel, Schriftführer und selbst aktiver Bouler berichtet, war man auch bei den aktiven Mannschaften zufrieden. Die erste Mannschaft wurde zwar zum wiederholten Male Baden-Württemberg-Meister, der Aufstieg in die Bundesliga wurde aber erneut knapp verfehlt. Die Oberliga-Mannschaft stieg in die Landesliga ab. Die Mannschaften in der Landesliga und Bezirksliga Rhein-Neckar erreichten die Plätze 7 und 9.
Stolz wies Hund auf einen in Eigenregie gefertigten Fotokalender zur 50 Jahr-Feier der Jumelage mit Plouguerneau mit zum Teil historischen Bildern der Partnergemeinden hin. Er kostet zwölf Euro und kann unter Telefon 06203/3695 bestellt werden. Der Erlös fließt komplett in die Jugendabteilung.
Nach dem offiziellen Teil spielten "Stips" Kraus-Vierling und sein Bruder "Doc" zur Unterhaltung. Wieder einmal eine gelungene Feier des BCEN, wie das langjährige Mitglied Margot Filz sagte: "Bei uns ist jeder willkommen, egal, was er ist, und welche Hautfarbe er hat." -  Mannheimer Morgen


   

Leon Gotha mit Doppelbronze bei DM in Ensdorf - 04.09.2017
Wir gratulieren unserem Youngster Leon Gotha zu Doppelbronze bei der DM Tête-à-Tête und DM Tir de Precision 2017! Eine wahnsinnige Leistung des Juniorennationalspielers im Concours der Senioren am Wochenende!


Unter 128 qualifizierten Einzelakteuren aus den Landesverbänden erreichte der 17jährige das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft 1:1, wo er sich knapp mit 11:13 gegen den späteren Vizemeister und Routinier David Monti geschlagen geben musste.
In der Spezialdisziplin der Tireure konnte Leon ebenfalls die Runde der letzten vier erreichen. Dort fand er jedoch im neuen Deutschen Titelträger Pascal Müller seinen Meister.

Leon Gotha fährt zur Jugend-WM 2017 nach China
BCEN-Youngster Leon Gotha wurde vom Bundestrainer für die kommende WM in China nominiert. Nach der Teilnahme an der Junioren-Europameisterschaft in Monaco im vergangenen Jahr ist es sein zweites großes Event und damit in der Vereinsgeschichte der dritte BCEN-Jugendliche auf einer Weltmeisterschaft.

          

Erfolgreiches Wochenende für den BCEN - 04.09.2017
Am Samstag noch Sieger des RNL-Pokals 2017 in einem spannenden Fight mit den Allstars Rhein-Neckar, am Sonntag Gewinner des BBPV-Pokalachtelfinales gegen den FV Ubstadt-Weiher (26:5) und damit zum zehnten Mal in Folge im Viertelfinale des baden-württembergischen Vereinspokals.
     

       

v.l.n.r. obere Reihe: Heike Raab, Paul Abraham. Dominic Kastner, Tobias Jakel, Thierry Silberreiss,
Elke Schwortschik, Ernst Jakel
untere Reihe: Björn Schwortschik, Jean-Francois Gerby, Leon Gotha, Marcel Raab

BCEN zum dritten Mal Ba-Wü-Meister – Titel verteidigt - 04.07.2017
Nach 2011 und 2016 hat Team BCEN I zum dritten Mal die baden-württembergische Liga als Meister abgeschlossen und erneut den Titel in die Rhein-Neckar-Region geholt. Für die Equipe war es der siebte Titel in sieben Jahren. Zu Buche stehen mittlerweile vier Pokalsiege und drei Landesmeisterschaften. – Bereits am ersten Spieltag der diesjährigen Saison legte der BCEN den Grundstein für den Erfolg. Die Siege gegen die größten Konkurrenten aus Stuttgart und Rastatt sollten bis zum Abschlussspieltag für eine vorteilhafte Ausgangsposition sorgen. Obwohl zwischenzeitlich die Tabellenführung an Rastatt verloren wurde, ging der BCEN als Titelaspirant Nummer 1 in den Abschlussspieltag. Das Team hielt in seinen Partien dem Druck stand und ließ sich nicht von seinem Ziel abbringen. Während unsere Mannschaft seine Aufgaben gegen den BCS Weinheim (5:0 / 65:25), die LFJ Tübingen (4:1 / 60:44) und den BC Sattelbach (4:1 / 62:25) mit Bravour meisterte, nahmen sich in der vorletzten Partie die Konkurrenten gegenseitig die Punkte. Die Landeshauptstädter aus Stuttgart schlugen Rastatt, womit es unsere Mannschaft wieder selbst in der Hand hatte. – Wie fast auf den Tag genau vor einem Jahr ließ es sich der BCEN nicht mehr nehmen und sicherte sich die Titelverteidigung.
In der Meistermannschaft 2017 standen: Heike Raab, Elke Schwortschik, Paul Abraham, Jean-Francois Gerby, Leon Gotha, Tobias Jakel (Coach), Dominic Kastner, Marcel Raab, Björn Schwortschik, Thierry Silberreiss und Daniel Witt.
Im kommenden Herbst nimmt der BCEN damit erneut einen Anlauf wieder in die Deutsche Pétanque Bundesliga aufzusteigen, der er von 2012 bis 2015 angehörte. Ende Oktober findet die Bundesliga-Aufstiegsrunde statt, in der alle Landesmeister um drei Plätze in der höchsten deutschen Spielklasse kämpfen.


         

Großes Jumelage-Turnier in Plouguerneau - 09.06.2017
Während der Festwoche zum 50-jährigen Partnerschaftsjubiläum in Plouguerneau fand traditionell auch ein Sporttag statt, bei dem der BCEN mit einer Delegation von über 20 Mitgliedern vertreten war. Trotz der widrigen Wetterbedingungen beteiligten sich beim „Grand Prix du Jumelage“ 54 Spielerinnen und Spieler aus beiden Partnergemeinden. Ab dem Achtelfinale konnten alle Spiele in der Boule-Halle ausgetragen werden.
Seit unserer Gründung im Jahr 1985 kam es schon zu zahlreichen Begegnungen mit unseren französischen Freunden, hier in Plouguerneau war die Keimzelle des BCEN. Michel Kermarec und sein Team waren für die reibungslose Organisation des Turniers zuständig, das ohne Zweifel zum Höhepunkt dieses Sporttages avancierte. Gespielt wurde in deutsch-französischen Doublettes. So spielte z. B. die Vorsitzende der IGP Barbara Rumer zusammen mit ihrer Gastgeberin Sylviane Quiviger. Nach rund sieben Stunden kam es unter großem Zuschauerinteresse zum Finale, das unser Vorstandsmitglied Gerd Weber zusammen mit seinem Freund Hubert Le Lann gewann. Sie setzten sich nach langem Kampf knapp gegen das Frauen-Duo Regina Bayer / Nathalie Cochard durch. Den dritten Platz belegten Inge Weber und Christine Menez vor Laura Nuber und Holger Haub.
Michel Kermarec und der Vorsitzende des BCEN Gerhard Hund freuen sich bereits auf die Festwoche nächstes Jahr in Edingen-Neckarhausen, wenn der nunmehr achte „Grand Prix du Jumelage“ auf dem Boulodrome am Freizeitbad stattfinden wird.


Michel Kermarec, Hubert Le Lann, Regina Bayer, Nathalie Cochard, Gerd Weber, Gerhard Hund


    

Björn Schwortschik mit Team BaWü erfolgreich beim 26. Länderpokal - 05.03.2017

Beim Länderpokal des deutschen Petanqueverbandes verteidigt Björn Schwortschik zusammen mit dem BBPV-Team den Vorjahrestitel. Im niederländischen Heerlen kämpften 10 Landesverbände um den Deutschen Landesverbandstitel. In der letzten Begegnung des Wochenendes kam es zum Showdown mit den punktgleichen Team NRW. - Björn Schwortschik konnte mit dem Jugendteam einen wichtigen schnellen Erfolg zum letztendlichen 5:0-Gesamtsieg gegen die Nordrheinwestfalen beisteuern und damit die Titelverteidigung perfekt machen. – Herzlichen Glückwunsch!


      

 

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

vor 2007